WIN-Förderdatenbank

Die Förderdatenbank für Projekte Gemeinschaftlichen Wohnens unterstützt Projektinitiativen und Projektträger bei der Finanzierungsplanung, indem sie eine zielgruppenbezogene, nach Standorten und Förderkomponenten sortierte Suche nach Darlehen und Zuschüssen ermöglicht.

 

Förderung finden.

Filtern Sie Ihre Ergebnisse

Wohnumfelder stärken - Bausteine für Quartier und Nachbarschaft

Gemeinschaftsräume
Modellprogramme
Pflege- und Versorgungsangebote
Soziale Infrastruktur, Standort-/ Quartiersentwicklung, bürgerschaftliches Engagement
Soziale Integration und Inklusion

Pflege- und Versorgungsangebote

z.B. Pflege-WG, Tagespflege, Betreutes Wohnen, Pflegewohnen auf Zeit, niedrigschwellige Hilfen, Angebote zur Unterstützung im Alltag



Soziale Infrastruktur, Standort-/ Quartiersentwicklung, bürgerschaftliches Engagement

z.B. Quartiersmanagement, Ehrenamt,  Nachbarschaftsinitiativen, Wohnberatungsstellen, Kümmererstrukturen und Sozialmnagement, gemeinwohlorientierte Projekte, Maßnahmen im Bereich der Städtebauförderung (nähere Infos hier)



Soziale Integration und Inklusion

z.B. Projekte, die kutlurelle Vielfalt und Diversität beim Wohnen und im Wohnumfeld fördern und Teilhabemöglichkeiten schaffen, bürgerschaftliches Engagement im Bereich interkulturelle Begegnung im Quartier, Beratungsangebote für Geflüchtete und Gruppen, die von Ausgegrenzung und Diskriminierung bedroht sind



8 Suchergebnisse

Weitere Angebote

Aus Gründen der Übersichtlichkeit sind die Angebote von Bund und Ländern getrennt - bitte passen Sie Ihre Suche bei Bedarf an.



Kommune / öffentliche Einrichtung

Kommune ist die kleinste Gebietskörperschaft, bestehend aus einer einzelnen Gemeinde oder einem Gemeindeverband (z.B. Kreis). Eine öffentliche Einrichtung ist eine im öffentlichen Interesse unterhaltene Organisation für Bürgerinnen und Bürger, über welche die Gemeinde als Träger die Dienst- und Fachaufsicht ausübt.



Privatperson / Baugemeinschaft

Eine Privatperson ist eine in eigener Sache handelnde natürliche Person, die nicht als Stellvertreter im Namen von Unternehmen oder Behörden tätig ist.


Eine Baugemeinschaft ist ein Zusammenschluss von privaten Bauherren zum Bau oder Umbau von Wohnungen, Mehrfamilienhäusern, Gemeinschaftsanlagen und Gewerberäumen.



Unternehmen / Gesellschaften / Körperschaften d. Privatrechts

Einzelunternehmen, Genossenschaften, Kapitalgesellschaften,  (Aktiengesellschaft, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)), Personengesellschaften (Gesellschaft des bürgerlichen Rechts, Offene Handelsgesellschaft, Kommanditgesellschaft, Stille Gesellschaft), Mischformen (Kommanditgesellschaft auf Aktien, AG & Co. KG, GmbH & Co. KG), Körperschaften des Privatrechts (Vereine), Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit, Unternehmen ohne Rechtspersönlichkeit (Regiebetrieb, Eigenbetrieb, Sondervermögen), Unternehmen mit eigener Rechtspersönlichkeit (Körperschaft des öffentlichen Rechts, Anstalt, Stiftung)



Die WIN-Förderdatenbank führt die uns bekannten Förderangebote und Institutionen auf und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen stammen unter anderem von frei zugänglichen Websites.

Wir möchten die WIN-Förderdatenbank möglichst aktuell halten und sind dankbar für jede Unterstützung! Fehlt ein Ihnen bekanntes Förderangebot oder eine Förderinstitution, die Sie kennen? Haben sich Angaben oder Links geändert? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht an programm@fgw-ev.de.

Förderinformationen

img_20200725_203257.jpg

Künstliche Intelligenz für das Gemeinwohl

Neue Förderrichtline des Bundesfamilienministeriums

weiterlesen...

Künstliche Intelligenz für das Gemeinwohl

Mit dem Ziel, die verantwortungsvolle und gemeinwohlorientierte Entwicklung und Nutzung Künstlicher Intelligenz (KI) zu ermöglichen, hat das Bundesfamilienministerium eine neue Förderrichtlinie erlassen. Es sollen Projekte gefördert werden, die zur Stärkung der Gesellschaft beitragen und insbesondere den Zielgruppen des Bundesfamilienministeriums zugutekommen.

Bis zum 14. Juli können teilnahmeberechtigte Organisationen ihre Unterlagen für das Interessenbekundungsverfahren (IBK) einreichen. Nähere Informationen und die notwendigen Dokumente für das IBK stehen online zur Verfügung.

Ausgewählte Organisationen können nach erfolgreichem Interessenbekundungsverfahren Anträge für eine finanzielle Förderung stellen. Personal- und Sachkosten im Umfang von jährlich bis zu 250.000 Euro für maximal drei Jahre können gefördert werden. Die Projekte sollen ab Herbst 2022 starten.

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

pxl_20211115_143335630.jpg

Demografiepreis Sachsen-Anhalt 2022

Förderung von Projekten zur Gestaltung des demografischen Wandels.

weiterlesen...

Demografiepreis Sachsen-Anhalt 2022

Gesucht werden innovative und nachhaltig wirkende Projekte zur Gestaltung des demografischen Wandels in Sachsen-Anhalt. Bewerbung bis 7. September 2022 möglich.

Das Land Sachsen-Anhalt vergibt im November zum zehnten Mal den Demografiepreis und stellt dafür Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro in Aussicht. Bewerbungen können für drei Kategorien eingereicht werden:

  • • "Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken"
    • "Fach- und Nachwuchskräfte fördern"
    • "Chancen der Digitalisierung nutzen"

  • Zusätzlich werden mit Unterstützung der Investitionsbank Sachsen-Anhalt und der Techniker Krankenkasse erneut auch die Sonderpreise "Zukunft" und "Gesundheit" vergeben.

Zu weiteren Informationen gelangen Sie hier.

unbenannt.png

Preis „Innovative Wege zur Pflege“

Förderung zukunftsweisender Wohn- und Pflegeprojekte aus Bayern.

weiterlesen...

Preis „Innovative Wege zur Pflege“

Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sucht zukunftsweisende Wohn- und Pflegeprojekte aus Bayern. Bewerbungen sind bis zum 30.06.2022 möglich.

Gesucht werden:

  • • zukunftsweisende Wohn- und Pflegeprojekte im ambulanten oder teilstationären Bereich.
    • Projekte, die pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen unterstützen.
    • Projekte und Initiativen aus Bayern.

Zum Bewerbungsformular und weiteren Informationen gelangen Sie hier.

freie_altenarbeit_goettingen_.jpg

Beratungsstipedium

100 Beratungsstipendien an soziale Initiativen zu vergeben. Bewerbung bis 30. Juni 2022 möglich.

weiterlesen...

Beratungsstipedium

Bis zum 30. Juni 2022 können sich soziale Initiativen auf startsocial.de für eines von 100 Stipendien bewerben. Die Stipendiaten erwartet eine kostenlose, viermonatige Beratung durch zwei erfahrene Fach- und Führungskräfte. Mitmachen können alle, die soziale Probleme und Herausforderungen mit Hilfe von Ehrenamtlichen anpacken. Schon die Bewerbung lohnt sich, da alle Initiativen, die sich bewerben, detaillierte Feedbacks zur Weiterentwicklung von ehrenamtlichen Jurymitgliedern erhalten. 25 herausragende Initiativen werden auf einer feierlichen Preisverleihung im Frühsommer 2023 geehrt. Sieben von ihnen erhalten zusätzlich Geldpreise im Gesamtwert von 35.000 Euro.

 

Zur Webseite und den Bewerbungsunterlagen gelangen Sie hier.

pxl_20210320_120047522_2.jpg

Wettbewerb „Ab in die Mitte!“

Kommunen aus Sachsen sind jetzt aufgerufen, ihre Konzepte zur Stärkung der Ortskerne bis zum 2. September 2022 einzureichen

weiterlesen...

Wettbewerb „Ab in die Mitte!“

Wettbewerb startet in sein 19. Jahr

Der Wettbewerb steht unter dem Motto „Kreativ aus der Krise – Innenstadt neu denken!“ und lockt mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 300.000 Euro. In 2022 sollen sächsische Städte und Gemeinden erneut über den Innenstadt-Wettbewerb "Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen" die Chance erhalten, mit kreativen Projekten zur Aufwertung der Innenstädte, Preise und sachliche Unterstützungen zu erhalten.
In diesem Jahr stehen dazu über 300.000 Euro zur Verfügung!

 

Zur Webseite und Bewergungsformular gelangen Sie hier.

pxl_20211115_133518051_2.jpg

Ideenwettbewerb Ehrenamt 4.0

Digitale Ideen aus dem Ehrenamt in Rheinland-Pfalz können sich bis zum 05. September 2022 bewerben.

weiterlesen...

Ideenwettbewerb Ehrenamt 4.0

Ministerpräsidentin Malu Dreyer schreibt bereits zum sechsten Mal den Ideenwettbewerb Ehrenamt 4.0 aus. Mit der Auszeichnung sollen Organisationen und innovative Projekte sichtbar gemacht werden, die in unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlichen Engagements digitale Akzente setzen und kreative Ansätze erproben. Bewerbungen und Vorschläge können bis zum 5. September 2022 eingereicht werden.

 

 

Zur Webseite und Bewerbungsformular gelangen Sie hier.

dsc01374.jpg

Niedersachsenpreis für Bürgerengagement

Bis zum 31. Juli 2022 können Ehrenamtliche sich bewerben.

weiterlesen...

Niedersachsenpreis für Bürgerengagement

Der "Niedersachsenpreis für Bürgerengagement" unter dem Motto "unbezahlbar und freiwillig" geht in eine neue Runde: Seit dem 20. April können sich Ehrenamtliche um die Auszeichnung bewerben. Zur Teilnahme sind Vereine, karitative Institutionen, Initiativen, Selbsthilfegruppen und andere Helferinnen und Helfer aus Niedersachsen eingeladen, die sich freiwillig und gemeinwohlorientiert engagieren.

Bis zum 31. Juli 2022 können Ehrenamtliche sich bewerben:

möglichst über die Website
alternativ per Post an die Niedersächsische Staatskanzlei, Planckstraße 2, 30169 Hannover.

 

img_20200127_122949.jpg

Bürgerfonds

Bürgerschaftlich getragenes Entscheidungs- und Finanzierungsmodell

weiterlesen...

Bürgerfonds

Der Bürgerfonds ist ein bürgerschaftlich getragenes Entscheidungs- und Finanzierungsmodell für Innenentwicklung und Stadtumbau in schrumpfenden kleinen und mittleren Städten.
Er wurde von der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e.V., gemeinsam mit der Stiftung trias und dem Begleitbüro StadtLand GmbH, im Rahmen des „Kommunen innovativ"-Forschungsverbunds entwickelt. Das Vorhaben beinhaltet die Entwicklung und Etablierung eines revolvierenden Fondsmodells, welches durch zivilgesellschaftliches Engagement getragen und gefördert wird.

 

 

Hier finden Sie weitere Informationen.

projekt-wochenende.jpg

Kleinstförderprogramm

2.000 x 1.000 Euro für Engagement in NRW: Antragsstart am 1. April

weiterlesen...

Kleinstförderprogramm

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt erneut Projekte und Vorhaben von bürgerschaftlich Engagierten mit zwei Millionen Euro.

Kleinstförderprogramm »2.000 x 1.000 Euro für das Engagement« startet am 1. April. Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt erneut Projekte und Vorhaben von bürgerschaftlich Engagierten mit zwei Millionen Euro.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

img_1756.jpg

Förderung ländlicher Räume

Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS) informiert über LEADER

weiterlesen...

Förderung ländlicher Räume

Bei LEADER handelt es sich um einen Ansatz zur Entwicklung ländlicher Räume. Projektinitiativen im ländlichen Raum sollten die Möglichkeiten einer Leader-Förderung prüfen und mit dem zuständigen Amt für Regionalentwicklung Kontakt aufnehmen. Desweiteren informiert die Bundesarbeitsgemeinschaft der LEADER-Aktionsgruppen in Deutschland (BAG LAG) z.B. über beteiligte Leader-Regionen .

Finanziert wird LEADER durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER), ergänzt durch Mittel von Bund, Ländern und Kommunen.

Hier finden Sie weitere Informationen.

 

Spatenstich Trier

Crowdfunding

Eine Möglichkeit der Projektunterstützung.

 

weiterlesen...

Crowdfunding

Unter anderem die Volksbanken Raiffeisenbanken fördern gesellschaftliches Engagement in Ihrer Region.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Broschüre Pflege vor Ort

Broschüre zum Einsatz von Fördermitteln

Pflege vor Ort gestalten - Anregung für Kommunen in Brandenburg

weiterlesen...

Broschüre zum Einsatz von Fördermitteln

Die Fachstelle für Altern und Pflege im Quartier FAPIQ und das Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg haben zum Einsatz von Fördermitteln die Broschüre "Pflege vor Ort gestalten - Anregung für Kommunen in Brandenburg" zusammengestellt.

Die Broschüre finden Sie hier ->